Anschaffung eines Heißluftherds für den Kinderkeller KOT St. Antonius Bottrop

Die Pfarrgemeinde St. Joseph Bottrop betreibt im Stadtteil Welheimer-Mark eine kleine offene Tür, die im Rahmen integrativer Maßnahmen Kochprojekte für Kinder und Jugendliche anbietet. Durch die finanziellen Mittel der Jugendstiftung konnte der Backofen in dieser Einrichtung erneuert werden.


DPSG Stammsommerlager in Italien

Der DPSG Stamm Herz Jesu Ennepetal hatte das jährliche Sommerlager der Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Stammes Herz Jesu mit geplanten 25 - 30 Teilnehmerinnen veranstaltet. Die Jugendlichen lernten Verantwortung für sich und füreinander zu übernehmen und ihren Teamgeist zu stärken. Es gab Impulse in Form von gemeinsamen Abendrunden über Themen wie Naturschutz, Gesellschaft, "Helfen lernen" und auch über Gott und die Bibel. Dazu fanden Ausflüge zu Erlebnis- und Freizeiteinrichtungen, sowie kulturellen Stätten vor Ort statt. Die Jugendstiftung trug die Kosten für die Ausflüge zum Turm Pisa und dem Dom in Florenz.


Integrationshelferin für das Sommerzeltlager 2017

Der DPSG Stamm St. Nikolaus Essen-Stoppenberg hatte ein Sommerzeltlager für Roverinnen und Rover im Alter zwischen 16 und 20 Jahren nach Schweden veranstaltet. Für eine mitfahrende Roverin mit Einschränkungen wurde eine Integrationshelferin für die Fahrt benötigt und gefunden. Die Integrationshelferin hatte sich bereit erklärt, die Arbeit vor Ort kostenlos zu übernehmen. Die Abrechnung der Kosten für die Fahrt, Unterkunft und Verpflegung der Integrationshelferin übernahm die Jugendstiftung.


Erschließung neuer Räume für die Jugendsozialarbeit

Die Katholische Jugendsozialarbeit Gelsenkirchen unterstützt benachteiligte Jugendliche mit Beratungs- und Seminarangeboten zur beruflichen Orientierung, Berufsfeldprobungen, Eignungsfeststellungen, Fach- und Förderunterricht, Sozial- und Kommunikationstraining, etc.. Mehr als 2000 junge Menschen werden jährlich erreicht.

Die KJS gGmbH konnte ihre "beengte" Fläche um ein stark sanierungsbedürftigte Raumfläche von rd. 300qm erweitern. Die Kosten der Sanierung wurden anteilig von der Jugendstiftung übernommen. Die Fläche steht nun kostenfrei zur Verfügung.


Fahrt zum Key2Life Festival nach Marchegg

Die Messdiener St. Marien Oberhausen fuhren mit der Messdienergemeinschaft zu dem Key2Life Festival in Marchegg in der Nähe zu Wien.

Das Festival ist ein Rockevent des katholischen Jugendmagazins "You!" und dem Pastoralamt der Erzdiözese Wien. Neben den abendlichen Konzerten fanden Workshops, eine Prozession und verschiedene Gottesdienste statt. Die Jugendstiftung hatte anteilig die Teilnehmerkosten übernommen.


KjG-Gorßveranstaltung "DenkMal"

Der KjG Diözesanverband Essen veranstaltete in Kooperation mit dem KjG-Bundesverband vom 24. - 28.05.2017 im Gelsenkirchener Nordsternpark die Großveranstaltung "DenkMal! - Frieden denken. Zukunft schenken." Es waren rund 1500 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Ruhrgebiet, die sich austauschten, gemeinsam Spaß hatten und sich mit den Themen Frieden und Gerechtigkeit auseinandersetzten. Die Jugendstiftung hatte die Veranstaltung finanziell gefördert.


Anschaffung eines Busses für die mobile Jugendpastoral im Sauerland

Mit einem Teilzuschuss der Jugendstiftung konnte ein neuer Bully angeschafft werden, in dem das gesamte Material sowie bis zu 9 Personen transportiert werden können. Der Bully wird für die Jugendpastoral im Sauerland eingesetzt und steht für Projekte vor Ort für Jugendliche in Schulen, Gemeinden und Verbänder zur Verfügung.


Jugendevent "Voll die Ruhr"

Die Katholische Junge Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt Mülheim an der Ruhr plante die Teilnahme, gefördert durch die Jugendstiftung, an dem Jugendevent "Voll die Ruhr", ein durch den Stadtjugendring organisiertes Event in Mülheim an der Ruhr. Bestandteil der Veranstaltung war ein Floßrennen mit selbstgebauten und individuell gestalteten Flößen. Für den Bau des Floßes mit den Kindern und Jugendlichen aus der Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt fielen u.a. Kosten für Baumaterialien, Schwimmwesten und Verpflegung an.


Fahrt der Rover nach Hamburg

Der DPSG St. Johannes der Täufer, Bochum, hat für 8 Pfadfinderinnen und Pfadfinder eine Fahrt nach Hamburg veranstaltet. Mit einer Schnitzeljagd durch Hamburg und weiteren kulturellen Erkundungen sollte der Gruppenzusammenhalt und due Gemeinschaft unter den Pfadfindern gelebt und gestärkt werden. Gefördert wurde die Fahrt durch die Jugendstiftung.


Bildungsfahrt nach Berlin

Durch Förderung der Jugendstiftung bot der Stadtverband Bochum & Wattenscheid und der Runde Tisch der Jugend Wattenscheids #ideenreich gemeinsam eine Bildungsfahrt nach Berlin an. An dieser Fahrt nahmen 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Pfarrei teil. Unter dem Motto "Sehen-Hören-Aktiv werden" wurden u.a. der Bundestag und die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen besucht. 


Stammsommerlager in Irland

Der DPSG Stamm Die Wennischen e.V. Hattingen fuhr mit 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Irland zum jährlichen Sommerlager der Pfadfinder des Stammes.

Es sollten die eigene Stammeskultur und die Gemeinschaft unter den Pfadfindern gelebt und gestärkt werden. Traditionell gab es Impulse in Form von Morgen- und Abendrunden sowie Gottesdienste. Die Jugendstiftung hatte das Sommerlager finanziell unterstüzt.

 

 


Sommerferienfreizeit ins Aquacamp (Niederlande)

Das Jugendforum St. Gertrud ist ein offenes Kinder- und Jugendhaus im Essener Südviertel. Zusammen mit 30 Kindern und Jugendlichen, meist aus sozial und finanziell schwachen Familien, wurde in den Sommerferien eine Ferienfreizeit veranstaltet. Die Jugendstiftung beteiligte sich anteilig an den Teilnehmergebühren.


Duisburger Nikolausaktion

Der BDKJ Stadtverband Duisburg hat ca. 1000 Nikolaustüten an Kinder und Jugendliche aus finanzschwachen und sozial benachteiligten Familien in Duisburg verteilt. Damit sollte das Wissen über das Wirken des Heiligen Nikolaus vermittelt werden. Des Weitern wollte die BDKJ Solidarität und Nächstenliebe zeigen, vor allem aber Freude an die jungen Menschen verschenken. Die Jugendstiftung förderte dieses Projekt.


"Wunderwerk" - Schöpfungsinstallation

Im Zuge des Prozesses "Missionarische Jugendpastoral" gehört die Liebfrauenkirche in Gelsenkirchen zu einem der Jugendpastoralen Handlungsorte der Zukunft im Bistum Essen. GleisX ist seit Januar 2013 die Kirche für junge Menschen am Philipp-Neri-Zentrum in Gelsenkirchen.

Mit dem Projekt "Wunderwerk" in GleisX wurde der Kirchenraum in der Fasten- und Osterzeit in ein Abbild der Schöpfung verwandelt und bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine neue Haltung zur Schöpfug entwickelt. Dazu wurde ein Hochbeet im Seitenschiff der Liebfrauenkirche aufgestellt, das während der Fastenzeit bepflanzt und zum Blühen gebracht wurde. Außerdem entstand im Kirchraum für die Fastenzeit ein "totes" Bachbeet. An Ostern wurde der Raum verändert: eine Linde stand auf einem Hügel in der Kirche und das "tote" Bachbeet wurde lebendig. Das Projekt wurde durch die Jugendstiftung gefördert.

 

 


XXI. Jugendbegegnung in Ledcina/Polen

Die polnische katholische Gemeinde in der Kirche St. Clemens in Essen organisierte eine Studienfahrt für 20 Jugendliche, im Alter von 15 bis 20 Jahren, in dem Zeitraum vom 02.06. - 06.06.2017 nach Polen.

Unter dem Motto "Gehe und liebe" sollten die Jugendlichen Erfahrungen und Ideen zum Thema "Leben und Liebe" sammeln und Wege zeichnen, wie sie ihre lebens- und Hoffnungsmotive an andere Menschen weitergeben können.

Die Studienfahrt wurde durch die Jugendstiftung finanziell unterstützt.


"Stark - Frei - Sein"

Schulpastoral ist ein wichtiges Anliegen der kirchlichen Jugendarbeit im Bistum Essen. Dabei ist doe Stärkung und Förderung junger Menschen das wichtigste Ziel der Schulpastoral.

Gemeinsam mit dem Verein "Funky e.V." aus Münster wurde zum Thema Inklusion ein Projekt entwickelt, das es Schülerinnen und Schüler an Förderschulen ermöglicht, sich mit den eigenen Stärken und Fähigkeiten auseinander zu setzen und ihnen so einen Zugang zu echter Teilhabe bietet. 

Dies geschah über gemeinsames Bewegen und Tanzen. An 15 Förderschulen verbrachten professionelle Tanlehrerinnen und Tanzlehrer je einen Vormittag unter dem Motto "Stark - Frei - Sein" mit den Schülerinnen und Schülern. Als Abschluss des Projektes wurde auf dem Domplatz ein gemeinsamer Auftritt ("Flashmob") aller beteiligten Schulen durchgeführt. Unterstützt wurde dieses Projekt durch die Jugendstiftung.


KjG Zeltlager in Dahn

Bezuschusst durch die Jugendstiftung hatte die Katholische Junge Gemeinde Wattenscheid ein Sommerzeltlager bei Dahn (an der französischen Grenze) für 30 bis 40 Kinder ,im Alter von 7 bis 14 Jahren, veranstaltet. Dabei standen unter anderem verschiedene Programmpunkte für die Kinder zur Verfügung.


Projekt "Vermächtnisraum"

Mit finanzieller Unterstützung der Jugendstiftung hatte cross#roads, Junge Kirche Essen, in Anlehnung an den Trend der sogenannten "Escape-Rooms" in der Jugendkirche das Projekt "Vermächtnisraum" durchgeführt. In der Fastenzeit sollten Gruppen von 4-5 Personen in die Kapelle eingeschlossen werden, um dort Rätsel um einen Jesuitenpater und sein Vermächtnis zu lösen. Die Gruppen wurden von einen Team, aus Ehrenamtlern und Hauptberuflern, vor Ort begleitet und unterstützt.


DPSG Bezirkpfingstlager 2017

Unter dem Motto "Wo ist Timmi?" gingen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 4 Tagen auf Entdeckungstour und stärkten in Gruppenspielen, Gesprächen und einem ökumenischen Gottesdienst ihren Teamgeist, Spaß und Zusammenhalt. Das Pfingstzeltlager mit mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des DPSG Bezirks Bochum und Wattenscheid fand in Rüthen im Sauerland statt. Unterstützt wurde das Pfingstzeltlager von der Jugendstiftung.


Internationale Sportspiele der Salesianer 2017

Wie jedes Jahr fanden die Internationalen Sportspiele der Salesianer statt. Schülerinnen und Schüler des Don-Bosco-Gymnasium fuhren nach Sevilla in Spanien, um an dem Turnier teilzunehmen. Dabei waren die Sportarten Fussball, Volleyball und Basketball vertreten. Die Teilnehmergebühren wurden anteilig von der Jugendstiftung übernommen. 


Anschaffung eines Laptopwagens

Die Bischöfliche Sekundarschule AM Stoppenberg ist die erste Sekundarschule auf Essener Stadtgebiet.

Unterstützt durch die Jugendstiftung hatte die Schule vor, die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler auf- und auszubauen. Dafür benötigte die Schule neben den Rechnern in den Computerräumen dringend mobile, transportable Einheiten, um auch in den Klassen- oder Kursräumen temporär unterstützt arbeiten zu können. Zu diesem Zweck wurde ein Laptopwagen angeschafft.

 

 


Erneuerung der Türanlagen und Bodenbelege in Duisburg-Bruckhausen

Die Duisburg Werkkiste führt seit über 30 Jahren im Duisburger Norden Maßnahmen zur beruflichen Orientierung, Berufsvorbereitung und Ausbildung für Jugendliche und junge Erwachsene durch.

In der ehemaligen Liebfrauenkirche betreibt "die kurbel" im Gebäude des Pfarrheims die Schulabschlusskurse und die Küche. Durch Eigenarbeit hauseigener Handwerker und den Teilnehmern der Produktionsschulen, wurde sowohl die Erneuerung der defekten Türanlage im Eingangsbereich, als auch der Austausch der alten Bodenbeläge im "Kettlerhaus" unterstützt. Die Jugendstiftung hat dafür finanzielle Mittel zur Verfügung gestellt.


Europäisches Jugendtreffen Taizé in Basel

Die Katholische Jugend Oberhausen hatte mit 10 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Silvester am Europäischen Jugendtreffen Taizé in Basel teilgenommen. Untergebracht in Gastfamilien traf man sich zum gemeinsamen Beten, zu Workshops und zum gemeinsamen Feiern in das neue Jahr. Die Jugendstiftung beteiligte sich anteilig an den Teilnehmergebühren.


die Kurbel - Umbau, Modernisierung und Erneuerung der Ausstattung der Werkstattbereiche

Seit 1979 erreicht "die Kurbel" mit ihrer Arbeit und ihren Angeboten Menschen, insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene, die mit unterschiedlichen, oft mehrfachen Einschränkungen, Defiziten und Behinderungen den Übergang in Ausbildung, Arbeit und Beschäftigung schaffen müssen. In den Bereichen der Berufsorientierung, Berufsvorbereitung und der außenbetrieblichen Ausbildung mussten insbesondere die berufsfeldbezogenen Werkstätten modernisiert und ergänzt werden. Unterstützt wurde die Maßnahme durch die Jugendstiftung.


Stammwochenende 2018

Der DPSG Stamm St. Johannes der Täufer hat im Januar 2018 ein Stammwochenende mit 15 Kinder in der Jugendbildungsstätte in Gilwell Sankt Ludger in Haltern am See durchgeführt. Teamgeist, Glauben und der Zusammenhalt des Stammes standen dabei im Fokus. Unterstützt wurde die Fahrt durch finanzielle Mittel der Jugendstiftung.


Malteser Hilfdienst - Benimmkurse "Dein perfekter Auftritt" an Schulen im Bistum Essen

Finanziell unterstützt durch die Jugendstiftung und in Zusammenarbeit mit einem/r Knigge-Trainier/in sollten den Schülerinnen und Schüler in kleinen Seminargruppen, mit Hilfe eines Benimmkurses, die Grundregeln des guten Benehmens vermittelt werden. Die ehrenamtlichen Trainier/innen hatten in 5 Modulen à 2 Stunden allgemeine Umgangsform, Begrüßungsregeln, Tischkultur und Kommunikationsregeln vermittelt. Tipps zur Körpersprache und zum Stimmeinsatz wurden zusätzlich von einer Theaterpädagogin gegeben.


Skype-Frühschichten im Advent 2017

cross#roads hatte in Zusammenarbeit mit den KjG Diözesanverbänden Münster, Essen und Köln, sowie mit finanzieller Unterstützung der Jugendstiftung, ein neues digitales Medienprojekt gestartet. In der Adventszeit wurden vier Skype-Frühschichten mit einem 20-minütigem Impuls (Vorbereitung auf Weihnachten) für ca. 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer angeboten. Mit der neuen Form sollte die Lebenswelt der heutigen Jugendlichen und Jungen erwachsenen erreicht werden.


Ferienbastelaktion der Messdiener St. Peter und Paul

Die Jugendstiftung hat die Ferienbastelaktion der Messdiener St. Peter und Paul finanziell unterstützt. Die Aktion fand im Sommer 2017 statt. Dabei wurden Palettenmöbel für sich und die Gemeinde gebaut.